Am 12. August startet das 68. Amelinghausener Heideblütenfest

Der Countdown läuft: Am Sonnabend, 12. August, beginnt das 68. Amelinghausener Heideblütenfest. Gewohnter Auftakt ist die Veranstaltung „Der See brennt“ am Lopausee. Doch bis es so weit ist, heißt es beim ausrichtenden Heideblütenfestverein und bei vielen freiwilligen Helfern „kräftig anpacken“.

„Wir sind jetzt in der heißen Vorbereitungsphase“, sagt Vorsitzender Hans-Jürgen Pyritz. So steht wie im Vorjahr wieder ein umfangreicher Arbeitseinsatz auf dem Plan – im Lopausee. Grund: Im Einlaufbereich der Lopau am Süd-Ufer, wo die schwimmende Seebühne und die Wasserorgel am Eröffnungstag ihren Platz haben, sorgen Algen bei der Einrichtung der Wasserorgel für Probleme. „Das Rohrsystem kann nicht tief genug ins Wasser gelegt, daher müssen wir diesen Bereich wieder von den Algen befreien“, sagt Pyritz. Termin dafür ist am Freitag, 4. August, ab 16 Uhr. „Anpackende Hände sind gerne gesehen“, sagt Pyritz. 2016 wurden bei der Aktion rund fünf Tonnen Algen entfernt und fachgerecht entsorgt.
Auf die Besucher der Heideblütenfestwoche warten vom 12. bis 20. August bunte und unterhaltsame Veranstaltungen mit viel Musik und Spaß für die gesamte Familie. „Der letzte Feinschliff wurde jetzt von unserem Programmausschuss gemacht“, sagte Pyritz. Er ergänzt: „Wir freuen uns, dass wir neben den bekannten Höhepunkten auch einige neue Programmpunkte haben.“ Dazu gehören beispielsweise am Sonntag, 13. August, ein bunter musikalischer Abend auf dem Hof von Grätschs' Gasthaus mit der Trachtenkapelle Brandenberg. Zudem bieten die Stadtwerke Munster GmbH am Sonnabend, 19. August, Hubschrauberrundflüge über Amelinghausen an.
In den Startlöchern stehen auch die Wagenbauer: So haben die ehemaligen Königinnen bereits mit dem Bau ihres Wagens für den großen Festumzug durch den Ort am Sonntag, 20. August, begonnen. Manche – wie die Wagenbaugemeinschaft Sottorf oder die Scheunenhocker – treffen sich schon seit Jahrzehnten. Mittlerweile haben sich in diesen Gemeinschaften auch eigenständige Kinder-/Jugendgruppen gebildet, die an dem Umzug teilnehmen.
„Das ist besonders schön, weil somit das Heideblütenfest auch in die jüngere Generation weitergetragen wird“, sagt Christian Kremer. Der 2. Vorsitzende des Vereins ist gemeinsam mit Dorothee Rörup und Wolf-Ingo Schönheit für den Umzug zuständig. Er hofft wieder auf eine große Resonanz an Wagenbauern. 2016 war der Umzug mit seinen rund 50 Elementen aus Wagen, Fuß- und Musikgruppen sowie Cabrios mit Gastköniginnen und -königen mehr als einen Kilometer lang, hatte rund 1000 Mitwirkende. Angeführt wird der Umzug von der neuen Majestät auf dem mit mehr als 2000 rot-weißen Dahlien geschmückten Königinnenwagen an.

Partner und Freunde

Der Heideblütenfestverein ist bei der Ausrichtung seines Festes unter anderem auf Spenden und Zuwendungen aus Wirtschaft, Rat und Verwaltung sowie Privatpersonen angewiesen. Wir erhalten große Unterstützung – vielen Dank dafür! Hier eine Übersicht unserer Partner und Freunde (Stand: 1. August 2017).

Vielen Dank für die Unterstützung!

Suche